INNOVATION CAMPERS-EXPEDITIONSFAHRZEUGE

 

Aktuelle Lieferzeit für Aufbauten:

+ + + ca. Anfang 2018 + + +

 

Besucher seit 2009
4159573
Gäste online 8

Plagiate

Nur bei Innovation Campers gibt es Aufstelldächer nach dem neusten Entwicklungstand System Innovation Campers ,das einer fortlaufenden Entwicklung unterworfen ist .

1 Pototyp der Aufbauverlängerung schon 1994 bei Innovation Campers !

1.3.2012

Nun reiht sich auch die Fa. Desert Tec in die Reihe des geistigen Diebstahls ein . Vor ein paar Tagen gingen mir , das Fahrzeug war verunfallt , von einem Kfz Sachverständigenbüro Bilder zu , die eindeutig belegen , das das Fahrzeug , ein Toyota HZJ75 mit Aufbau von 1993 , umgelabelt wurde . Das ist nun schon das zweite Fahrzeug , von dem ich weiß , das es von Desert Tec umgelabelt wurde . Das Letzte war 2011 wo mich eine Mail aus Namibia erreichte . Man mus es wohl mächtig nötig habe so zu verfahren .

Gut für mich : So schlecht können meine Produkte dann wohl nicht sein .


19.4.2011

auf entsprechender Webseite ist auch Gebrauchtfahrzeug GW 009 von mir konzipiert und gebaut Toyoto HDJ 100 Vorbesitzer Jostmeier, auch der Hinweis auf den Neupreis ist nicht korrekt, nähere Hinweise zu dem Wagen ( was nicht im Netz steht )erteile ich gerne per Telefon

auch der Wagen der Eheleute Fuhrmann HDJ 100 ab mit Aufbau B-Säule wurde so verkauft .

Wieder erweckt man den Eindruck als hätte man das selbst hergestellt , indem man alle Hinweise auf den Hersteller entfernt , was im übrigen eine Strafttat ist , da Innovation Campers ein eingetragenes Warenzeichen ist .

Kleines Indiz zum Wahrheitsgehalt :

Sollte an all den Plagiatvorwürfen nichts drann sein , so  hätte die entsprechenden Herrn das sicherlich schon anwaltlich abgestellt .

  • 0320110014
  • 032011001
  • 032011002

Ja Ja Plagiate.

Weißt du selbst dir keinen Rat , nehme doch ein Plagiat .

Ist der Geist zu ausgebrannt ,

doch der Herr ein Doctorrant ,

nimm das Leben nicht so schwer ,

mach doch einfach Googlebär ( berg ).

Es gibt Leute bei denen war das Ei eher da als die Henne .

Sagte das Ei zu der Henne : ´Jetzt schlage ich mein Ei über dich Mutter ,dann bist du tot .´

Diese Seite ist plagiatfrei mit Ausnahme der Idee , dass es auch schon vor meiner Zeit Aufstelldächer gab. Aber die Ausführung in Alusandwichbauweise mit doppeltem Unterrahmen und Zwangsführung der Dachschale, sowie alle dafür nötigen Konstruktionsprofile sind mein Design ,Entwicklung und Ausführung. Auch die Art der Plane und deren Montage am doppelten Unterrahmen, sind zweifelsfrei meine Erfindung seit nun fast 25 Jahren. Auch alle Planen , bei von mir umgebauten Fahrzeugen, wurden von mir selbst genäht. Gleiches gilt auch für die Art und Ausführung der Möbelkonstruktionen, sowie die Notbettkonstruktion bei geschlossenem Dach .

Im neuen Bereich des Fahrzeudesigns sind Figuren nicht , oder nicht immer von mir entworfen . Die Figuren stammen von alten Felszeichnungen oder auch von mir leider unbekannten afrikanischen Buschkünstlern oder sonstigen Künstlern von meinen Reisen auf andere Kontinente. Sollte jemand zufällig einen der Künstler kennen, so teile er mir bitte seinen Namen mit und ich werde ihn unter der entsprechenden Figur erwähnen .Das Bild unter Rubrik Weltmusikparty mit den Tänzerm stammt von einem Künstler aus Salvador , Brasilien .Das Original befindet sich in meinem Besitz .

 

Alle Textformulierungen und schlechte oder gute Reime sind ebenfalls von mir, Burkhard Recker.

Auch ich muss mich in den letzten Jahren zunehmend mit Plagiaten herumschlagen .

Auf Messen und Treffen lassen sich die neuen `Herren `der 4x4 Szenen feiern .

Da scheut sogar eine Fa. nicht davor zurück, einen Wagen mit Aufbauverlängerung , den ich geplant und gebaut habe , auf die Startseite seiner Firma zu setzen und mit seinem Logo zu versehen .

Dieser Misstand wurde von mir durch anwaltliche Abmahnung abgestellt .

Das mit dem schmücken mit fremden Ferdern scheint bei Herrn Ramming auch keine Ausnahme zu sein .

Siehe Gutachten Nr.410311064 vom 3.11.2006 TÜV Würzburg .Dort ist ein Zusatztank eingetragen Tom´s ,dabei handelte es sich um einen Tank der Fa. Out of Town Australien , der von Taubenreuther vertrieben wird .Das Umlabeln hat bei dieser Fa. wohl Tradition und ist wohl nicht nur in meinem Bereich passiert . Für weitere Infos dazu wäre ich dankbar . Schauten sie doch mal in Ihre KFZ Papiere .

Lese ich doch in einem Schreiben von Thomas Ramming an mich vom 19.9.2008 .  Zitat wörtlich :

`` Das bei Neuwagen mit Saugdieselmotor , bei den ein Turbo nachgerüstet wird , der Turbo zur Abnahme des Fahrzeuges eingebaut und dann zum Einfahren des Motors wieder ausgebaut wird , ist eigentlich üblich . Es liegt , da mehr Leistung eingetragen ist ,auch keinerlei vergehen gegenüber Finanzamt und Versicherung vor . Diese Vorgehensweise wird auch bei großen Herstellern angewandt . Verwunderlich ist , dass Sie so etwas nicht kennen . `` Zitat Ende

Tatsache war  das bei mir in der Werkstatt ein neuer Toyota HZJ 105 von Ramming `s Fa. angeliefert wurde , bei dem weder ein Turbo,kein Abgaskit der Fa. Huber aus Geislingen noch eine Nebelschußleuchte verbaut waren , aber das Fahrzeug war schon in Deutschland  zugelassen .All das ist durch eidesstattliche Versicherungen anderer Zeugen belegt .Ein Turbo war noch nie verbaut ,  keinerlei Ölanschlüsse ,Stopfen oder Ähnliches waren zu sehen  . Hier wird ganz klar gegen geltende Abgasrichtlinien verstoßen und sogar zugegeben ( siehe Zitat ) das der Turbo und Nebelschlußleuchte nicht verbaut war . Auf der eigenen Webseite wird dann die Fachkompetenz und Firmengröße ganz groß hervorgehoben( Unsere Erfahrung ist ihr Vorteil ) . Die Bewertung eben dieser überlasse ich dem Leser selbst . Muss wohl überaus sinnvoll und fachkompetent sein eine Montage eines Turbo 3 Mal vorzunehmen .

Ich distanziere mich auf jeden Fall von solchen Arbeiten . Fehler können jedem passieren , auch mir . Aber hier liegt ja wohl kein Fehler vor ,sondern es klafft doch wohl eine große Wissenslücke .


Da werden Schlafdächer , Aufbauverlängerungen , Möbelbaukonzepte , Materialien hemmungslos kopiert .

Da lässt man sich auf Messen und Treffen feiern und erweckt den Eindruck , als hätte man das alles selbst entwickelt . Da haben Leute schon 300 Autos gebaut , ich frag mich nur, wo die sind, aber vielleicht kann man solche Umbauten ja auch schon googlen . Wäre dankbar für den Tipp wo, dann könnte ich meine Referenzliste auch noch etwas frisieren oder doch besser nicht .

Da wird frühere Mitarbeit an Projekten schon als Eigenproduktion deklariert .Kann zum Beispiel ein Arbeiter bei Hymer oder ein Zulieferer der Kfz Branche von sich behaupten erhätte das Endprodukt entwickelt .

Da müssen es doch gewisse Leute in der Branche ganz nötig haben sich mit fremden Federn zu schmücken . Kaufen eben diese , die mich als 1 Mann Hinterhofbetrieb titulieren ,  Autos an , so werden Innovation Campers Produkte immer gern genommen . Natürlich wegen meiner mangelnden Qualifikation . Bestes Beispiel auf entsprechender Seite Toyota KJ 73 mit Aufbauverlängerung ( war mal mein Auto , Aufbauverlängerung Nr. 3  275000km Baujahr 1996 und immer noch voll funktionsfähig von einem Hinterhofbetrieb gebaut )

Schreib doch Herr Ramming auf seiner Webseite : Zitat :

Wir distanzieren uns allerdings von Mitbewerbern ( u.a. Hinterhof-Einmannwerkstätten), die ohne berufliche erworbe Fachkenntnisse ,nur aufgrund von Ausnahmegenehmigungen ihr Gewerbe betreiben und mit diesem Fahrzeuge bauen,bzw. bauen lassen , die sie als Priginale anpreisen !

Ein kleinen Beitrag der beruflich nicht erworbenen Fachkenntniss von mir unter Rubrik Aktuelles . Ich denke ich bin der Erste , der auf diesen Umstand hinweist . ( Sorry , wer so dick aufträgt , bekommt es dick zurück und wer einmal etwas selbst entwickelt hat , wird meinen Unmut verstehen )

Das mit dem Hinterhof-Einmannwerkstätte hat man wohl schnell wieder aus dem Netz genommen ( war wohl zu peinlich für Ramming ). Der Aktualisierungsstand der Seite bei Ramming ist nie vermerkt . Jetzt ist der Passus mit dem Einmann-Hinterhofbetrieb wieder drin 2.4.2011.

Zum17.6.2011 wieder draußen . Was denn nun ? Das Erscheinungsdatum wurde aber beibehalten , sodaß der Leser die Korrekturen nicht verfolgen kann .

Fraglich ist auch ob der Kleinbetrieb ,der ja zwangsläufig alles selbst machen muss , oder der Chef von 12 Mitarbeitern der nur delegiert ,fachlich kompetenter ist . Wenn man ohne beruflich erworbene Fachkenntnisse aber seit fast 25 Jahren Umbauten herstellt , die sich bewährt haben und versucht wird all das zu kopieren , dann kann es mit den erworbenen Fachkenntnissen ja wohl nocht so weit her sein .Übrigens war der Gründer der Hymergruppe so weit ich weiß auch `nur Tischler `im Erstberuf .Und wo man doch so fachkompetent ist ,warum baut man dann die Aufbauten nicht selbst . Entweder man kann´s oder eben nicht .

Man stelle sich doch mal vor jemand würde Bill Gates oder dem Erfinder von Facebook vorwerfen er habe ja keinen Elektromeister . Na und . Können zählt und neue Märkte wurden schon immer von Berufsfremden entdecket ,die eben nicht Schema F in der Ausbildung durchlaufen haben und ihr Berufbild sehen wie früher die römische Kirche die Erde . Es waren hohe Gelehrte die behaupteten die Erde sei eine Scheibe .

Die ganze IT Branche würde es nicht geben . Konnte man doch füher nirgens eine Ausbildung dafür durchlaufen .

Die Handwerkskammer hat auch wohl nur wegen meiner mangelden Kompetenz mir die Ausnahmegenemigung erteilt .Sie hatten nämlich bis dato noch keinen der in diesem Berufsfeld tätig war .Kann man wohl so auch nirgens lernen .

Komisch ist  nur das sein hoch gepiesener Geschäftspartner eben mit der selben Ausnahmegenemigung tätig ist . Man versucht mit allen Mitteln meine Produkte zu kopieren von genau diesem Hinterhofbetrieb . Da kann ich ja nur daraus schließen das die Ideen und Konzepte genau dieses Hinterhofbetriebes wohl die besten sind . Sei Jahren selbst erprobt und immer haltbar und meinerseits fortlaufender Entwicklung unterworfen .

Aber ein Trost bleib doch: Man versucht immer den Besten zu kopieren und das ist ja auch eine gewisse Ehre .

Nun ist es nicht meine Absicht alle Aufträge im Bereich Expeditionfahrzeuge an mich zu reißen .

Das ungebremste Wachstum überlasse ich gern anderen . Auch die werden irgendwann noch feststellen , das man alles kaufen kann , nur keine Zeit . Klein und wie seit Jahren innovativ ist das Konzept .

Drum prüfe wer noch Leben haucht , was er selbst zum Leben braucht .

Wettbewerb gab es auch schon vor 20 Jahren, aber Art, Umfang und die Dreistigkeit von fast Kopien gab es so früher nicht. Man kann es auch daran ablesen , das wirkliche Innovationen von den Plagiatoren in den letzten Jahren nicht geschaffen wurden , man beschränkt sich im wesentlichen auf Massänderungen und verschiedene Basisfahrzeuge .

Komisch ist in diesem Zusammenhang auch , das Anbieter ,die in den letzten Jahren bei verschiedenen Anbietern , ´natürlich immer beste Qualität `, Produkte zugekauft haben , genau wissen was Qualität ist , selbst aber nicht in der Lage sind solche Produkte selber in ihrem Betrieb herzustellen . Mir sind Neuerungen von eben diesen Anbieter bisher nicht bekannt .

Innovationen made by Innovation Campers wie gerundete Seitenwände für mehr Stabilität und Ästhetik ,Verstärkung des Obergurtprofils ( vor allem bei grossen Bettbreiten wichtig ) und Verstärkung aller Dächer und Seitenwände gibt`s nur bei Innovation Campers.

Nichts gegen einen fairen Wettbewerb, aber bitte mit eigenem Gedankengut, oder wenn nicht möglich, dann doch bitte mit dem Hinweis auf den Gedankengeber ( Fußnote ) !!

Willkommen in der schönen neuen Welt der Blender und Googlebergs ! Der Zweck heiligt die Mittel , das Geld heiligt den Titel .